direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Wie beginne ich eine Promotion an der TU Berlin?

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie die allgemeinen Voraussetzungen für eine Promotion an der TU haben. Lesen Sie dazu die Zulassungsvoraussetzungen in der TU Promotionsordnung §3.

Sie sollten dann überlegen, ob Sie eine Individualpromotion beginnen wollen oder innerhalb eines strukturierten Promotionsprogramms promovieren wollen. Während die Individualpromotion die häufigste Form der Promotion ist, die sich vor allem durch eine Eins-zu-Eins Betreuung auszeichnet, grundsätzlich keine festen Bewerbungsfristen, Promotionszeiten, feste Struktur oder zusätzliche Qualifizierungskurse enthält, ist die Promotion in Promotionsprogrammen zeitlich und inhaltlich strukturiert. Promotionsprogramme sind meist auf ein Oberthema ausgerichtet und werden daher nicht flächendeckend angeboten.

Haben Sie sich für eine Individualpromotion entschieden, lesen Sie die Antwort auf die Frage "Wie ist der Bewerbungsprozess bei einer Individualpromotion?" und finden heraus, was die nächsten Schritte sind.

Einen generellen Überblick "Schritt-für-Schritt zur Promotion" finden Sie hier.

Wie ist der generelle Bewerbungsprozess für eine Individualpromotion?

Der gängigste Weg in Deutschland und an der TU Berlin ist eine Individualpromotion, welche sich durch eine Eins-zu-Eins Betreuung durch eine/n Betreuer/in auszeichnet. Für diese Art Promotion gibt es keinen formalen Bewerbungsprozess oder Bewerbungsfristen. Sie bewerben sich wie bei einer Initiativbewerbung direkt bei einem potentiellen Betreuer/einer Betreuerin. Bereiten Sie Ihre Initiativbewerbung sorgfältig vor, indem Sie sich auf der Webseite des potentiellen Betreuers/der Betreuerin informieren und das Forschungsprofil auf Ihr Forschungsinteresse abstimmen. Neben einem Motivationsschreiben solten Sie unbedingt einen akademischen Lebenslauf (ggf. mit Studienschwerpunkten, Publikationen, Forschungsinteressen), ein Kurzexposé Ihres Forschungsvorhabens sowie Ihr letztes Hochschulzeugnis beifügen.

Weitere Informationen und eine Orientierungshilfe für den Beginn einer Promotion finden Sie hier (PDF, 29,8 KB). Die Webseite "Schritt für Schritt zur Promotion" erläutert Ihnen die ersten Schritte.

Wie ist der generelle Bewerbungsprozess für ein Promotionsprogramm?

Promotionsprogramme haben in der Regel feste Bewerbungsfristen und oft eine begrenzte Anzahl an Promotionsplätzen, die durch Stipendien finanziert werden. Eine assoziierte Mitgliedschaft ohne Stipendium ist in vielen Fällen möglich. Promotionsplätze werden öffentlich ausgeschrieben. Bewerbungsmodalitäten und Voraussetzungen finden Sie in den jeweiligen Ausschreibungstexten.

Einen Überblick über die an der TU beheimateten Promotionsprogramme und solche, an denen die TU lediglich beteiligt ist finden Sie hier.

Einen Überblick über alle in Berlin und Potsdam angebotenen Promotionsprogramme finden Sie unter:

www.doctoral-programs.de

Wie finde ich einen Betreuer/eine Betreuerin?

Um einen Betreuer/eine Betreuerin für die Promotion in Ihrem Fachgebiet zu finden, schauen Sie bitte auf der Webseite der TU Berlin unter: http://www.tu-berlin.de/menue/faculties/parameter/de/. Für weitere Informationen klicken Sie auf „Institute“ der Fakultät Ihres Interesses. Wenn Sie aus der Liste der Institute eines ausgewählt haben, finden Sie die Kontaktinformationen des verantwortlichen Professors/der Professorin in der linken Sidebar.

Wie finanziere ich meine Promotion?

Die TU Berlin bietet keine finanzielle Unterstützung für Doktoranden an. Es gibt jedoch andere Möglichkeiten sich über Finanzierungsmöglichkeiten zu informieren.

Für die Finanzierung der Promotion an der TU Berlin kommt eine befristete Anstellung in der Forschung in Frage. Neben einer Berwerbung auf sogenannte Qualtifikationsstellen ist auch eine Anstellung auf Drittmittelstellen möglich. Weiterhin bietet die Wissenschaftsregion Berlin-Brandenburg eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Beschäftigung von Promovierenden. Mehr Informationen und weiterführende Links zu einer befristeten Anstellung finden Sie hier.

Einen anderen Weg der Finanzierung bieten Promotionsstipendien. Die Laufzeit der Stipendien umfasst in der Regel 2-3 Jahre, geringer Zuverdienst ist in einigen Fällen möglich. Die Höhe des Stipendiums kann je nach Förderinstitution stark variieren. Weitere Informationen finden Sie hier. Wir haben bereits eine Auswahl von möglichen Stipendien, auf die Sie sich bewerben können, für Sie vorbereitet: http://www.tudoc.tu-berlin.de/menue/promovierende/finanzierung/aktuelle_stipendien/parameter/de/

Gibt es Stipendien für internationale Promovierende?

Die TU Berlin vergibt keine Stipendien. Auf der Seite des TU-DOC Nachwuchsbüros bieten wir jedoch eine Auswahl an Finanzierungsmöglichkeiten. Bitte informieren Sie sich auf unserer Webseite: http://www.tudoc.tu-berlin.de/menue/promovierende/finanzierung/

Wie erhalte ich ein Visum?

Promotionsinteressierte, die nicht deutsche oder europäische (inklusive des EWR) Staatsbürgerinnen oder -bürger sind, benötigen ein Visum, um an der TU Berlin zu promovieren. Wir empfehlen sich an das Auswärtige Amt oder die deutsche Auslandsvertretung in Ihrem Land zu wenden, um weiterführende Informationen zu erhalten.

Grundsätzlich benötigen Sie die folgenden Dokumente:

  • einen gültigen Reisepass
  • die Bewerbungsbestätigung von der TU Berlin (Studienbewerbervisum) oder den Zulassungsbescheid der TU Berlin (Studentenvisum)
  • einen Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel für den Lebensunterhalt (Finanzierungsnachweis, aktuell werden regelmäßig 8.640€ für das erste Jahr verlangt)
  • einen Krankenversicherungsschutz

Benötige ich Deutschkenntnisse für eine Promotion an der TU Berlin?

Nein, für eine Promotion an der TU Berlin wird kein Nachweis Deutscher Sprachkenntnisse verlangt. In jedem Falle ist ein Basiswortschatz Deutsch im Alltag empfehlenswert und wichtig.

Wird die Promotion allerdings auf Deutsch absolviert, ist ein Nachweis deutscher Sprachkenntnisse erforderlich. Dieser Sprachnachweis entfällt bei deutscher Staatsangehörigkeit oder wenn wesentliche Teile des Hochschulstudiums in deutscher Sprache absolviert wurden. Genauere Regelungen zum Sprachnachweis finden Sie auf den Seiten des Referats IA Zulassung und Immatrikulation (www.tu-berlin.de/?id=93882).

Benötige ich Krankenversicherungsschutz während der Promotion?

Ja, Promovierende benötigen den Nachweis einer Krankenversicherung für die Einschreibung an der TU Berlin; internationale Promovierende aus Nicht‐EU‐Ländern brauchen diese auch für die Aufenthaltsgenehmigung. Vor der Ankunft in Deutschland sollte in diesen Fällen mit der Versicherung im Heimatland abgeklärt werden, ob sie auch in Deutschland anerkannt werden kann. Wenn nicht, dann ist eine Krankenversicherung in Deutschland abzuschließen. Der DAAD stellt zu diesem Thema weitere Informationen und für bestimmte Zielgruppen sogar ein eigenes Versicherungsangebot bereit.

 Infos des DAAD zum Krankenversicherungsschutz

Ist eine Promotion auch möglich, wenn der Master nicht mit der Note “sehr gut” abgeschlossen wurde?

Ja, für eine Promotion an der TU Berlin bestehen keine formalen Anforderungen bezüglich der Abschlussnote des Masters. Bei der Bewerbung ist es dringend notwendig als allererstes einen potentiellen Betreuer/eine potentielle Betreuerin zu kontaktieren. Dieser muss Sie als Doktorand/in akzeptieren, damit Sie die weiteren bürokratischen Schritte vornehmen können.

Haben Sie einen ausländischen Hochschulabschluss, entscheidet das Referat ID Internationales, Studierendenmobilität und Betreuung internationaler Studierender (ehemals Akademisches Auslandsamt) darpber, ob Ihre Qualifikation für eine Promotion ausreichend ist.

Die Anmeldung zum Promotionsverfahren nehmen Sie dann beim Fakultäts-Service-Center ihrer Fakultät vor.

Kann ich mit meinem Abschluss eine Promotion an der TU Berlin aufnehmen?

Zur Orientierung bezüglich der Frage, ob Ihr Abschluss es Ihnen erlaubt an der TU Berlin ein Promotionsstudium aufzunehmen, verweisen wir auf die folgende Webseite:

  • anabin stellt Informationen zur Bewertung ausländischer Bildungsnachweise bereit und unterstützt Behörden, Arbeitgeber und Privatpersonen, eine ausländische Qualifikation in das deutsche Bildungssystem einzustufen.

Weiterführende Informationen in Bezug auf die Anerkennung Ihrer Qualifikationen und die Frage, ob Sie die Voraussetzungen zur Aufnahme einer Promotion an der TU Berlin erfüllen und ohne weitere Auflagen zugelassen werden können, erhalten Sie Bereich Äquivalenzen der Einrichtung Internationales der TU Berlin.

Welche Angebote gibt es für Promovierende mit Kind?

Die TU Berlin unterstützt Promovierende mit Kind/Familie und bündelt vielfältige (Beratungs-)Angebote in der Serviceeinrichtung Familienbüro. Bitte informieren Sie sich auf der Webseite des Familienbüros über die Angebote. Informationen, die die Promotion direkt betreffen, finden sie unter Gleichstellung.

Kann ich an der TU als Gast promovieren?

Um bei einer TU Professorin oder einem TU Professor einen Forschungsaufenthalt als Gast-Promovend_in zu absolvieren, müssen Sie Ihren Austausch mit der Professorin oder dem Professor individuell absprechen und vereinbaren.

Generell bietet die TU Berlin keinen formalen Bewerbungsprozess oder kein Programm für den Austausch von Promovierenden an. Es gibt weder eine verpflichtende Registrierung, noch eine Meldepflicht für Gast-Promovendin oder Gast-Promovend an der TU Berlin. Wir empfehlen jedoch eine Registrierung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kann ich an der TU extern im Rahmen einer sogenannten Industriepromotion promovieren?

Es ist grundsätzlich möglich in Kooperation mit einem Unternehmen an der TU Berlin zu promovieren. Da es in diesem Bereich zu Interessenkonflikten, z.B. in Bezug auf die Veröffentlichung der Forschungsergebnisse, kommen kann, hat die TU Berlin dazu einen Code of Conduct (PDF, 298,1 KB) verabschiedet, der weiterführende Informationen bereithält.

Wie kann ich eine Wohnung finden?

Hier finden Sie hilfreiche Informationen zum Wohnen in Berlin.

Das Nachwuchsbüro bietet keinen Service zur Wohnungsvermittlung an.

Wie arbeite ich wissenschaftlich korrekt?

Informationen zum Prinzip der guten wissenschafltichen Praxis finden Sie hier.

Ansprechpartner:

Kommission zur Untersuchung wissenschaftlichen Fehlverhaltens

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.