direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Wie wird es finanziert?

Auslandsaufenthalte mit Familie verursachen erhebliche Mehrkosten – neben den Reisekosten muss oftmals die Wohnung vor Ort gehalten werden und es fallen zusätzliche Kosten für Sprachkurse, Versicherungen oder die Kinderbetreuung bzw. den Kindergarten- oder Schulbesuch im Ausland an.   

Angestellte wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern müssen daher kalkulieren, ob diese Kosten über ihr Gehalt gedeckt werden können und sollten ihr Finanzamt ansprechen, ob zusätzliche Ausgaben steuerlich geltend gemacht werden können. Eine mögliche Alternative wäre auch eine Beurlaubung und die Finanzierung des Aufenthalts durch ein Stipendium (bspw. DAAD)

Auf jeden Fall ist zuerst zu klären, ob die Erfüllung der Dienstaufgaben (vor allem der Lehre!) mit einem Aufenthalt im Ausland vereinbar ist, bitte sprechen Sie hierzu rechtzeitig mit Fakultät und Personalstelle. Bei Angestellten in Drittmittelprojekten ist zusätzlich zu klären, ob der Fördergeber einem Aufenthalt im Rahmen des Projekts zustimmt.  

Bei Stipendiatinnen und Stipendiaten ist die erste Ansprechstelle (nach der Betreuerin oder dem Betreuer) der jeweilige Geldgeber: werden Auslandsaufenthalte sowie eventuelle Mehrkosten für Familien gefördert? Gibt es die Möglichkeit bei einer Förderung durch den DAAD das Stipendium kostenneutral zu verlängern?

Prinzipiell gibt es eine Reihe von Fördermöglichkeiten für Auslandsaufenthalte, evtl. Zulagen sollten Sie direkt bei den Organisationen erfragen. Informationen finden Sie beim Nachwuchsbüro TU-DOC sowie auf den folgenden Seiten:

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe