direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Wissenschaft braucht Nachwuchs!
Lupe [1]

Aktuelles

DAAD P.R.I.M.E. - Postdoctoral Researchers International Mobility Experience [2]
Mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bietet der DAAD ein Postdoktoranden-Förderangebot, Postdoctoral Researchers International Mobility Experience (P.R.I.M.E) an und unterstützt damit die internationale Mobilität in der Postdoktorandenphase durch befristete Stellen an deutschen Hochschulen anstelle traditioneller Stipendien. Die Bewerbungsfrist für einen Förderbeginn zwischen 1. Mai 2020 und 1. September 2020 ist der 30. August 2019.
Schreib-Challenge für Promovierende [3]
Ab dem 02. September 2019 bietet das Team von Coachingzonen Wissenschaft ein zweiwöchiges, kostenloses Online-Promotionscoaching bzw. Schreibcoaching für alle Promovierenden an. Die „Challenge“ der Schreib-Challenge ist, täglich und verbindlich zu schreiben. Während des Coachings erhalten die Teilnehmer*innen jeden Tag eine Aufgabe, Input oder weitere Möglichkeiten zur Reflexion und Gestaltung des eigenen Schreibprozesses. Mehr Informationen hier [4].
Maria-Weber-Grant in der Hans-Böckler-Stiftung [5]
Die Hans-Böckler-Stiftung schreibt erneut den Maria-Weber-Grant für herausragende Wissenschaftler*innen in der Postdoc-Phase aus. Zielgruppe sind Juniorprofessor*innen und Habilitand*innen aus allen Fachgebieten.
Die Bewerber*innen können für bis zu 12 Monate eine Vertretung beantragen, die Teile der Aufgaben in der Lehre übernimmt, um sich so Freiräume zur Durchführung ihrer Forschung zu verschaffen. Es werden Mittel zur Bezahlung der Teilvertretung von pauschal 20.000€ pro Semester gewährt. Die Bewerbungsfrist ist der 15. September 2019. Mehr Informationen [6].
Einführungsveranstaltung für neue Promovierende der Fakultät IV [7]
Hiermit laden wir Sie, gemeinsam mit der Fakultät IV, zu unserer diesjährigen Einführungs- und Informationsveranstaltung für die (neuen) wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie die Externen an der Fakultät IV ein. Die Veranstaltung findet statt am:
Montag, 16. September 2019, 14:15-16:15 in Raum MAR 6.004
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Förderung von KI-Nachwuchswissenschaftlerinnen [8]
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) strebt eine stärkere Berücksichtigung von Nachwuchswissenschaftlerinnen in der KI-Forschung an. Es sollen qualifizierte Frauen aus den Fachbereichen Informatik, Mathematik, Physik, Linguistik, Neuro- und Kognitionswissenschaften, Psychologie oder angrenzender Fachgebiete sowie aus KI-bezogenen Spezialisierungen in Anwendungsgebieten gefördert werden, um die Forschung zum Thema KI in Deutschland weiter voranzubringen und um die verantwortungsvolle Beteiligung von herausragend qualifizierten Frauen im Wissenschaftssystem weiter zu erhöhen. Mehr Informationen hier [9].
Zeit zum Schreiben - Schreibwoche für Promovierende an der Dahlem Research School [10]
Fehlt Ihnen die Zeit, an der Dissertation zu schreiben? Die Arbeit im Labor, im Forschungsprojekt und in der Lehre, die Vortrags- und Tagungsvorbereitung oder Gremienarbeit geht regelmäßig vor? Die Dahlem Research School bietet Ihnen Zeit für sich und Ihr Schreiben. Eine ganze Woche lang!
In der Schreibwoche vom 16.-20. September 2019 werden Sie in Gemeinschaft mit anderen Promovierenden, begleitet von erfahrenen Schreibcoachs, konzentriert und produktiv schreiben. Mehr Informationen finden Sie hier [11].
Workshop: Finanzierung von Promotionsprojekten [12]
Die Veranstaltung der Staatsbibliothek zu Berlin am 19. September 2019 bietet einen Überblick über Finanzierungsmöglichkeiten und gibt Tipps für die Bewerbung. Der Fokus liegt dabei auf den Geistes- und Sozialwissenschaften. Neben einer einführenden Präsentation bietet die Veranstaltung Raum für Fragen und Gespräche. Mehr Informationen hier [13].
The International Postdoc Initiative: Ausschreibung [14]
Zum sechsten Mal schreibt die International PostDoc Initiative (IPODI) vier zweijährige Stipendien für internationale weibliche Forscherinnen aus, die an der TU Berlin ihre Forschung betreiben wollen. Die Ausschreibung richtet sich an exzellente Forscherinnen, egal welcher Nationalität und welchen Alters und ist offen für alle Forschungsbereiche, die an der TU Berlin vertreten sind. Vom 17. Juni bis zum 17. September 2019 ist es möglich, sich zu bewerben. Mehr Informationen dazu hier [15].
Fulbright-Doktorandenprogramm für Forschungsaufenthalte in den USA [16]
Bis zum 01. Oktober 2019 können sich deutsche Nachwuchswissenschaftler*innen im Fulbright-Doktorandenprogramm bewerben, die zu Beginn ihrer Promotion ab Mai 2020 ein vier- bis sechsmonatiges Forschungsprojekt an einer US-Hochschule planen. Die Stipendienleistungen decken u.a. Lebenshaltungs- und Reisekosten, sowie Kranken- und Unfallversicherung und die kostenfreie Beantragung eines Visums. Mehr Informationen zur Ausschreibung hier [17].
RISE Germany 2020 – Forschungspraktikanten aus Nordamerika, Großbritannien und Irland für Doktorandinnen und Doktoranden in Deutschland [18]
RISE Germany vermittelt Bachelorstudierende von nordamerikanischen, britischen und irischen Hochschulen für einen Forschungsaufenthalt an deutschen Hochschulen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Der DAAD unterstützt die in den Sommermonaten stattfindenden Forschungspraktika mit Stipendien, finanziert durch Mittel des Auswärtigen Amts und durch institutionelle Kooperationen. Jährlich werden so ca. 300 Praktika vermittelt. Die Aktuelle Frist zur Angebotsabgabe ist der 15. Oktober 2019. Mehr Informationen zum Programm [19]. Interessent*innen können sich bei Fragen zu Erfahrungen mit dem Programm auch an Frau Lissy Langer [20] wenden.
Anträge auf Anschubfinanzierung zum Drittmitteleinstieg [21]
Die TU-interne Anschubfinanzierung ermöglicht die Förderung von erstberufenen Hochschullehrer*innen, um sie beim Einstieg in die Einwerbung von Drittmitteln bzw. beim Aufbau ihres Fachgebiets durch Drittmittel finanzierte Projekte zu unterstützen. Parallel dazu werden auch Nachwuchswissenschaftler*innen gefördert, die noch nicht promoviert sind. Die Antragsfrist endet am 15. Oktober 2019. Mehr Informationen hier [22].
Anträge auf Post-Doc-Förderung [23]
Die TU Berlin fördert exzellente promovierte Nachwuchwissenschaftler*innen bis max. 3 Jahre nach der Promotion bei ihrem nächsten Karriereschritt und unterstützt sie durch Gewährung von Personalmitteln zur Vorbereitung eines Antrags auf Finanzierung der Eigenen Stelle bei der DFG und vergleichbaren Programmen. Die Antragsfrist endet am 15. Oktober 2019. Antragsteller*innen haben die Aufgabe, die Mitglieder der Strukturkommission mit einem 5-minütigen Vortrag von ihrem Forschungsvorhaben zu überzeugen. Die Präsentation findet am 20. November 2019 statt. Weitere Informationen hier [24].

Eine Übersicht über archivierte Meldungen finden Sie hier [25].

TU-DOC Nachwuchsbüro

 Wir beraten [26] Sie bei

  • administrativen und organisatorischen Fragen
  • der Vorbereitung von Anträgen im Bereich Nachwuchs
  • Problem- oder Konfliktfällen im Betreuungsverhältnis


Wir stellen Informationen bereit zu 

  • Ausschreibungen für Stipendien und Preise
  • Kursangebote für die überfachliche Weiterbildung
  • Fördermöglichkeiten für Reisen und Mobilität

Standort

Lupe [27]

Fraunhoferstr. 33-36, 10587 Berlin (U Ernst-Reuter-Platz [28])

[29]

Kontakt

Johannes Moes (VB)
Fraunhoferstr. 33-36
Raum FH 603
+49 (0)30 314-29622
E-Mail-Anfrage [30]

Kontakt

Susanne Teichmann (VB1)
Fraunhoferstr. 33-36
Raum FH 602
+49 (0)30 314-25908
E-Mail-Anfrage [31]

Auf einen Blick: alle Promotionsprogramme Berlins und Potsdams

[32]

Nachwuchsförderung an der TU Berlin

  • Konzept zur Nachwuchsförderung an der TU Berlin [33]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008