direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Promotion an der TU Berlin

Die Promotion ist nach Diplom-, Magister- oder Masterabschluss die nächste weiterführende Qualifikationsstufe. Grundsätzlich umfasst sie die Erstellung einer schriftlichen Arbeit (Dissertation), die dem Erkenntnisfortschritt der jeweiligen Disziplin dient. Die Arbeit und die daraus gezogenen Schlussfolgerungen werden in einer wissenschaftlichen Aussprache verteidigt. 

Die Promotionsordnung der TU Berlin bietet prinzipiell die Möglichkeit, die Dissertationsschrift ganz oder teilweise vorzuveröffentlichen, genauere Regelungen treffen hier die einzelnen Fakultäten. Zudem steht durch die Promotionsordnung die Möglichkeit offen, binationale Promotionen im sogenannten Cotutelle-Verfahren anzufertigen.

Eine Einschreibung als Promotionsstudentin oder -student ist möglich, aber nicht in jedem Fall erforderlich. Details hierzu finden Sie in §4 der Promotionsordnung [1] und auf den Seiten des Studierendenservice [2].

Seit 2008 regelt eine gemeinsame Promotionsordnung [3] das Verfahren für alle Promovierenden, gleichgültig ob sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter angestellt, Teilnehmerin oder Teilnehmer eines strukturierten Graduiertenprogramms [4] oder aber als "freie Promovierende" bzw. "freier Promovierender" an der Universität sind.

Promotionen

Promotionen
 
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
insgesamt
464
499
504
513
517
476
461
davon Frauen
172
142
144
157
154
153
139

Kontakt

Susanne Teichmann (VB1)
Fraunhoferstr. 33-36
Raum FH 602
+49 (0)30 314-25908
E-Mail-Anfrage [5]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008