direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

TU Reisebeihilfen zu Konferenzreisen

Die TU Berlin unterstützt aus Mitteln des Netzes der Promotionsprogramme Reisen zu Konferenzen und Tagungen. Antragsberechtigt sind alle Promovierenden und Postdocs der TU Berlin. Wenn Sie eine Reisebeihilfe beantragen wollen, wenden Sie sich bitte so früh wie möglich an das Nachwuchsbüro TU-DOC. Ihr Antrag sollte rechtzeitig (am Besten mindestens vier Wochen) vor Ihrer Reise bei uns eingegangen sein. Bereits angetretenen Reisen können nicht finanziert werden. Ansonsten gibt es keine festen Bewerbungsfristen.

Gefördert wird primär die aktive Teilnahme (z.B. Präsentation eines Posters bzw. eines Papers). Bei einer besonderen Relevanz für die Promotion kann in Ausnahmefällen auch die Teilnahme ohne eigenen Beitrag unterstützt werden. 

Die Förderhöhe beträgt bis zu 800,00€ und wird auf der Basis entstandener Kosten abgerechnet, die bloßeTeilnahme kann bis zu einer Höhe von maximal 200,00€ bezuschusst werden.

Voraussetzung ist ein Bezug zum Thema der Promotion und der Nachweis einer gelebten Betreuungskultur im Sinne der Richtlinien des Präsidiums der TU Berlin. Bitte beachten Sie die hierzu nötigen Bewerbungsunterlagen (s.u.). Für PostDocs gelten diese Voraussetzungen sinngemäß. Ein Bezug zum Qualifikationsziel der PostDoc-Beschäftigung sollte vorhanden sein und Nachweise, z.B. Protokollauszüge, zur Verfolgung des Qualifikationszieles sollten vorgelegt werden.

Zudem muss versichert werden, dass keine anderen Mittel (z.B. Budget des Fachgebiets, Projektmittel, Mittel aus Graduiertenkollegs) zur Verfügung stehen. 

Die Reisekostenunterstützung wird pro Person und Jahr nur einmal gewährt.

Bitte informieren Sie sich vor einer Bewerbung auch über weitere Fördermittel, speziell im Rahmen der Kongressreise- und Vortragsreiseprogramme des DAAD. Bewerbungen beim DAAD können bis 120 Tage vor der Reise gestellt werden.

Bewerbungsunterlagen

Die folgenden Unterlagen sind zunächst per E-Mail an info@tudoc.tu-berlin.de einzureichen:

  • Relevanz des Beitrags für die Promotion mit Gegenzeichnung der Betreuerin/des Betreuers bzw. Relevanz für die eigene Weiterqualifizierung für Postdocs
  • Anmelde- bzw. Registrierungsbestätigung sowie Informationen zur Konferenz (z.B. Weblink)
  • Kostenaufstellung differenziert nach Kostenarten
  • Beleg einer gelebten Betreuungskultur. Grundvoraussetzung hierfür ist eine bestehende Betreuungsvereinbarung. Diese muss durch weitere Belege zur Betreuung ergänzt werden, dies kann z.B. in Form eines Protokolls des letzten Treffens oder ähnlicher Nachweise erfolgen. Postdocs weisen bitte nach, inwieweit sie in einem Betreuungsverhältnis zum Erreichen ihrer individuellen Qualifikationsziele sind.
  • Nachweis des Status als Doktorandin oder Doktorand (Studienbescheinigung, Annahme der Promotion durch die Fakultät). Postdocs müssen Angestellte der TU sein.
  • Versicherung, durch den*die Betreuer*in, dass keine anderen Mittel (z.B. Budget des Fachgebiets, Projektmittel, Mittel aus Graduiertenkollegs) zur Verfügung stehen.

Das Nachwuchsbüro TU-DOC behält sich vor, die Bewerbungsunterlagen nach Eingang auch in Papier-Version anzufordern.

Im Falle einer Förderung ist nach der Konferenzteilnahme/Reise ein kurzer Bericht (max. 1 Seite) über den eigenen Konferenzbeitrag und den akademischen Nutzen der Reise für das Promotions- bzw. Forschungsvorhaben beim Nachwuchsbüro einzureichen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Kontakt

Susanne Teichmann (VB1)
Fraunhoferstr. 33-36
Raum FH 602
+49 (0)30 314-25908